Auf die Piste, fertig, los!

Auf die Piste, fertig, los!
5 (100%) 1 vote

„Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ Das denke ich mir jedes mal aufs Neue bei der lästigen Parkplatzsuche wenn ich es mal nicht zeitig in ein Skigebiet schaffe. Entnervt kommt man dann schon zum Lift weil zwischen dem Abstellen des Autos – Busfahren können die anderen – noch das Hineinquetschen in die Skischuhe, Handschuhe und was es sonst noch für Schuhe gibt, zu berücksichtigen ist. Ganz zu schweigen, dass es noch keine Ski-Sherpas gibt, die einem die Sportgeräte bis zur Piste bringen. Da denke ich beim Anstehen am Lift schon an die erste Pause!

Gemütlichkeit geht vor

Das muss aber alles nicht sein! Nächstes Mal – das habe ich mir geschworen – fahre ich wieder nach Obertauern, parke meinen Flitzer gemütlich in der Garage, beziehe mein Zimmer und mache mir den Rest meines Skiurlaubes keine Sorgen mehr wie ich zur Piste und wieder weg komme. Warum? Ganz einfach: Obertauern ist bekannt für „Ski in – Ski out„. Das heißt, dass man im gesamten Ort nur einen Schritt vom Hotel oder der Pension auf die Piste zu machen braucht. Die Herberge ist also das Basecamp für alle Familienmitglieder:
Da erleben die kleinen Schneeabenteurer schier nie enden wollende Expeditionen, suchen nach Schätzen und lernen spielerisch das Skifahren während die Eltern gemütlich zu einer Skitour aufbrechen. Die jungen Wilden erklimmen schwindelerregende Höhen und ab und zu wird auch eine Freeride-Session gestartet. Oma und Opa – völlig unberührt vom ganzen Trubel – mummeln sich gerade in die wärmende Decke der Pferdekutsche, die sie wie im Gleitflug anmutend über eine immer weißer werdende Schneelandschaft trägt.
So schnell wie man auf der Piste war, ist man dann auch wieder daheim. Am Abend wird am Tisch noch über die vielen Eindrücke geredet, die man sammeln durfte. Wenn man einen Blick in die Runde wirft, wird man von der Zufriedenheit angesteckt und kann das eigene Lächeln nicht länger verbergen, woran auch der Gedanke an den nächsten Tag nicht unschuldig ist!

Es wird Zeit, dass ich mich auf den Weg nach Obertauern mache und mein Auto und den ganzen Stress rund um mich vergessen kann! Ich packe noch meine ganze Familie ein und los geht’s!