Rockstar Winter gibt in Obertauern die Show des Jahres

Rockstar Winter gibt in Obertauern die Show des Jahres
5 (100%) 1 vote

Stille vor der dunklen Bühne. Das Licht geht an und unter tosendem Applaus fängt die Band an zu spielen. Nach gut zwei Stunden verlassen die Musiker das Rampenlicht, der Vorhang fällt. Damit so ein Auftritt möglich ist, bedarf es aufwändiger Technik und zahlreicher Helfer hinter den Kulissen. Ähnlich verhält es sich mit dem Winter in Obertauern – er spielt hier die Musik. Damit das reibungslos funktioniert, laufen die Vorbereitungen für seine große Show auf Hochtouren.

Ein Konzert läuft rein technisch betrachtet eigentlich immer gleich ab: Lange, bevor die Musiker loslegen können, sorgen unzählige Helfer hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf. Etliche Techniker bauen die Bühne auf, verlegen mehrere Kilometer an Kabeln und schließen Scheinwerfer und Anlage an. Die Musiker reisen an, besprechen mit dem Tontechniker den Ablauf und gehen nochmal die Lichtshow durch. Es ist schier unglaublich, wie viel Planung und Organisation in so einer Veranstaltung steckt.

Was hat das mit Obertauern zu tun?

In Obertauern kennt man sich mit solchen Events bestens aus, denn nicht nur für den Besuch der Beatles vor 50 Jahren ist der Ort im Salzburger Land bekannt. Jedes Jahr zur selben Zeit reist der wohl berühmteste Star der Alpen höchstpersönlich an, um mit seinem renommierten Orchester aufzutreten: der Winter. Seine Show dauert die ganze Saison und zieht tausende Besucher an. Es liegt auf der Hand, dass der Showdown sorgfältig und ausgiebig vorbereitet werden muss. Kein Problem in Obertauern.

Ab Juni werden die Liftanlagen geprüft

Ab Juni werden die Liftanlagen geprüft

Seit Monaten schon sehen Skigebiete und Skilifte dem Highlight des Jahres voller Vorfreude entgegen und tun alles, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Ab Juni werden die Liftanlagen überprüft und alles beschlossen, was das Wasser und die Beschneiung betrifft.

Bereits am Ende der vorangegangenen Wintersaison haben die Organisatoren alle Details für das heurige Jahr festgelegt – inklusive Termine für Saisonbeginn und -ende. Auch die Skipasspreise werden von Tourismusverband und Liftgesellschaft besprochen.

Die Freizeitangebote wurden durchbesprochen und Skischulen haben ihre Angebote verfeinert. Seit kurzem bieten sie das Lernen mit neuester Technologie an – einen Skikurs mit „CSA Video Coaching“. Dabei kann man gemütlich am Tablet Videos von der eigenen Skileistung anschauen und sich von den Experten Tipps und Tricks holen, wie man mehr aus seinem Schwung herausholen kann. Damit sich die Skilehrer sehen lassen können, werden ihre Monturen regelmäßig inspiziert und nachbestellt. Hin und wieder bekommen die Anzüge auch ein neues Design.

Von wegen Zwischensaison

Für den bekannten Gast, den Winter, legt sich der Tourismusverband Obertauern stets ordentlich ins Zeug. Es gibt dennoch immer jemanden, der eigentlich nur die Vorband sehen will.

Auch daran wird gedacht. In der Zeit, in der der Sommer und Herbst ihre Songs zum Besten geben, fehlt es den Besuchern an nichts. Wanderern und Bergfexen werden unzählige Möglichkeiten geboten, der Sinfonie der warmen Jahreszeit auch an den entlegensten Gipfeln zu lauschen. Im Hintergrund werden die Vorbereitungen für den Hauptact, den Winter, weiter vorangetrieben. Man will ja nicht immer das Gleiche anbieten. Deshalb wurde beispielsweise ein neues Bistro an der Talstation Grünwaldkopfbahn errichtet, samt Kassahäuschen und Schließfächern für Ski.

Die Vorbereitungen für den Hauptact, den Winter, werden im Hintergrund vorangetrieben

Die Vorbereitungen für den Hauptact, den Winter, werden im Hintergrund vorangetrieben

Hotels haben bereits ihre Bestellungen geplant. Einige sind noch mit letzten Umbauarbeiten beschäftigt, damit sie wieder am neuesten Stand der Dinge sind. Außerdem werden Pauschalen für die Wintergäste berechnet, Plakate und Flyer entworfen und der Häuserkatalog (das Hotel-Verzeichnis) für die kommende Saison erstellt.

Um das große Konzert des Winters angemessen ankündigen zu können, werden vom Tourismusverband Pressekonferenzen gegeben und die Medien via Aussendungen informiert. Auch auf Messen ist man präsent.

Rechtzeitig vor Saisonbeginn wird dann über eine Jobbörse das Personal für die große Show vermittelt. Angebote, Ausflüge und Aktivitäten wie Snowbiken und Snowkiten werden organisiert und Speisekarten erweitert. Alle warten gespannt darauf, von welcher Seite sich der Winter zeigen wird.

Geschmäcker sind verschieden

Wer ist der wohl größte Superstar in Obertauern? Gut erraten: Der Winter

Wer ist der wohl größte Superstar in Obertauern? Gut erraten: Der Winter

Die besten Plätze vor der Bühne sind jedes Jahr heiß begehrt und schnell vergriffen. Fans sollten sich daher rechtzeitig um eine Unterkunft in Obertauern kümmern.

Ist man schnell genug, stehen einem alle Möglichkeiten offen und man kann zwischen Ferienwohnung, Pension, Jugendherberbe, Hotel und Superior Hotel wählen – zwischen familiärer Gemütlichkeit und exklusivem Luxus findet hier jeder Geschmack bzw. Geldbeutel seinen Platz.

Schließlich hat nicht jeder Fan der winterlichen Musik die gleichen Vorstellungen von einem unterhaltsamen Konzertbesuch.

 

Vielen Dank an Marina Rehfeld für die textliche Kooperation!